Pages

Auckland - Tāmaki-makau-rau



Meine Reise durch Neuseeland startete in Auckland. Nachdem ich von Hamburg über Dubai und Sydney geflogen bin, landete ich am Mittag in Auckland. Schon aus der Luft hat man das grüne Land und das türkis-blaue Meer gesehen. Ich war noch nie so weit weg von zu Hause und das ganz alleine. Also bis zum Flughafen, wo mein Freund mich abgeholt hatte. Auckland. Das Ballungsgebiet Neuseelands. Die Stadt der Segel. Die Stadt ist sehr modern, schon von weitem sieht man den Sky Tower. 


Es war extrem warm, aber trotzdem bewölkt als ich dort war. Deswegen gibt es leider von Auckland nicht sonderlich viele Sonnenbilder. Ich hoffe sie gefallen euch trotzdem. Die ersten beiden Bilder habe ich aus dem Auto heraus gemacht, mein erster Blick auf Auckland so gesehen. Die Skyline. 

Den ersten Tag haben wir in der Innenstadt verbracht. Das bedeutet ein Parkplatz und ein Hostel für die Übernachtung suchen, eine Bibliothek fürs Internet um meiner Familie zu schrieben, dass ich auch wirklich gesund angekommen bin. 


Im roten Haus, was leicht an Asien erinnert war unser Hostel, wo wir eine Nacht verbracht haben. Die unteren Bilder sind ein paar einfache Eindrücke der Stadt.






Als ein weiters Wahrzeichen der Stadt zählt der Hafen mit Tausenden von Segelboten. Nicht umsonst wird die Stadt auch Stadt der Segel genannt. Auch ich habe den Viaduct Harbour besucht.  




Am nächsten Tag wollten wir auch wieder weiter. Auckland ist zwar schön, aber die Zeit läuft und ich wollte ja noch viel sehen. Auf dem Weg raus aus der Metropole fuhren wir zum Mount Eden - Maungawhau. Mount Eden ist die höchste natürliche Erhebung von Auckland und ist ein ruhender Vulkan. Von dort oben hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt.  










Hannah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram