Pages

Lollapalooza

Laute Musik, tausende Menschen, Gedränge, Gesichter, Stimmen und wieder ist da die Musik. Nur deswegen versammeln sich all diese Menschen hier. Hier in Berlin auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof. Alles für Musik. 
Lollapalooza. Das erste Mal in Europa. Ich bin so froh, dabei gewesen zu sein. 

Daumen hoch: 
Definitiv das Line Up! Geniale Acts, tolle Location und viele interessante Menschen. Die Bühnenshow von Deichkind, der Auftritt von Seeed, das Abgehen bei Martin Garrix oder den Beatsteaks, der Auftritt von Parov Stelar und der Abschluss mit Muse. 

Daumen runter: 
Die langen Schlangen an den Fressbuden und Toiletten. Die nicht nur einmal den Weg versperrt haben. Leider empfand ich auch den sehr engen Timetable als stressig. Kaum war ein Act vorbei, wurde zur nächsten Bühne gerannt, um auch ja nicht den nächsten zu verpassen. 

Gegessen: 
Natürlich dort, wo die längste Schlange war. Ein Handbrot. Einfach, lecker und festivaltauglich. 

Gesehen & Gehört: 
So viele Acts wie nur möglich waren. Muse, Macklemore & Ryan Lewis, Seeed, Beatsteaks, Deichkind, Bastille, Martin Garrix, Kygo, Parov Stelar, Franz Ferdinand & Sparks, Chvrches, James Bay, Mighty Oaks und ein paar weitere. 




  



Wer von euch war noch alles da? Hat es euch auch so gut gefallen? 
Liebe Grüße Hannah 

Kommentare:

  1. Wie cool ist das denn! Habe soeben gelesen, das Lina da auch war (LinaMallon) und dann sehe ich noch, dass du exakt das gleiche Oberteil an hast wie ich (ich trage es gerade) :D schön luftig leicht, nicht?
    Liebe Grüße
    Mai von Monpipit.de

    xox

    AntwortenLöschen
  2. Total schöne Bilder! Ich hatte leider nur mein Handy dabei, die sind eher verwackelt und überbelichtet geworden ... Mich hat das mit den Schlangen glücklicherweise kaum betroffen, ich musste tatsächlich kein einziges Mal auf Toilette (ich befürchte gerade, ich hätte mehr trinken sollen) und habe mir auch bloß einmal ein Eis gekauft, sonst sind wir nachmittags immer noch kurz zum Bulli eines Freundes gelaufen und haben da ein bisschen gesnackt - obwohl das Handbrot echt traumhaft aussieht!
    Dementsprechend fand ich es einfach wahnsinnig toll, auch wenn man echt kaum Zeit hatte, um all die tollen Acts zu sehen. Trotzdem, meine Lieblinge habe ich gefunden; Bastille sowieso, die liebe ich schon seit Jahren, Kygo und Felix Jaehn waren einfach der Hammer und es gibt keine Band, deren Life-Auftritte so nice sind wie die von Seeed. Einfach hammer. Die zwei Tage wurden zwar echt großzügig bezahlt, aber dafür war es auch einfach wunderbar.

    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
  3. Ich fands total toll, war am Sonntag da :) Hach, bei dem Gedanken schwärme ich immer noch von Muse.

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
  4. Sehr geil! Genau an diesem Tag war ich auf dem Stil vor Talent Festival in Rummelsburg, aber ich habe mir gesagt das ich nächste Jahr umbedingt auf's Lollapalooza muss!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen