Pages

Our Iceland Roadtrip



Island 
Das Land von Eis und Feuer, von rauer Natur und unglaublichen Landschaften. Genau deswegen Island und nicht etwa, weil gerade ein riesen Hype um das Land gemacht wird. Seit ich mit 12 Jahren das erste Mal Bilder von Island gesehen habe, stand für mich fest: Da will ich irgendwann mal hin! 

Warum sollte man unbedingt jetzt nach Island? 
Island wird gerade unglaublich gehyped und der Tourismus nimmt stetig zu. Im Jahr 2015 wurden erstmals über 1 Millionen Besucher gezählt. Die Kapazitäten des Landes reichen für einen solchen Ansturm nicht aus und auch die Natur leidet unter den enormen Touristenströme, aus diesen Gründen werden die Reisen nach Island und die Versorgung vor Ort zunehmend teurer. Einige Medien berichten sogar, dass die Isländer darüber nachdenken, nur noch eine bestimmte Anzahl von Touristen ins Land zu lassen. Wer also noch schnell problemlos und verhältnismäßig günstig reisen möchte, sollte jetzt buchen. 


Was braucht man für eine Reise nach Island? 
Definitiv Kleidung für die verschiedensten Wetterverhältnisse! Regnet es am Montag, kann Dienstag die Sonne scheinen und Mittwoch schon wieder Schnee liegen. Am Besten ihr informiert euch vorher, wie gerade die aktuelle Wetterlage ist. 
Tee und eine Thermoskanne, gerade bei kaltem Wetter die günstigste Variante wieder warm zu werden. Eine Kamera, denn das Land ist zu schön, um es nicht zu fotografieren und so hat man am Ende einfach wunderschöne Erinnerungen. 
Einen Travelbuddy! Alleine Reisen kann sicher eine Erfahrung wert sein, jedoch ist es zu zweit oder in einer Gruppe immer schöner. Gerade für lange Autofahrten ist es zu zweit viel lustiger und auch im Nachhinein kann man zusammen über die schöne Zeit reden. An dieser Stelle einen lieben Dank an meine tolle Reisebegleitung Laura, die auch die ganzen Bilder von mir gemacht hat.    


Unsere Reise
Die meisten Touristen fahren in den Sommermonaten auf die Insel, den stürmischen dunklen Herbst des Landes trauen sich nicht viele zu bereisen. Das wechselnde Wetter und der kalte starke Wind sind nicht für jeden die optimale Reisebedingung. Wir haben es trotzdem gewagt und ich denke, wir haben alles richtig gemacht. 
Um die Reise möglichst kostengünstig zu halten, haben wir uns für ein Hostel in Reykjavik als dauerhafte Unterkunft entschieden. Zudem haben wir uns einen Mietwagen besorgt, was ich jedem nur empfehlen kann, da dieses deutlich günstiger ist, als die Busreisen über die Insel. Zudem ist man unabhängig und kann fernab des Massentourismus die Insel erkunden und tolle Orte entdecken. 
Tipp: Seid nicht naiv und bucht einen Glas- und Reifenschutz dazu. Steinschläge gehören auf Island leider dazu, dass mussten auch wir erfahren. 


Unsere Reiseroute

1. Tag
Die Basics zuerst. Die Golden Circle Tour und das Baden in einem Hotspot.  

2. Tag
Bei Regen und Sturm die Südküste entlang. 

3. Tag 
Halbzeit. Zeit für ein bisschen Entspannung. Zuerst Þingvellir, dem wichtigsten Ort des Landes und anschließend das Erkunden der Hauptstadt. 

4. Tag 
Westküste hinauf auf die Halbinsel Snæfellsnes. 

5. Tag
Die Südküste entlang bis zum Gletschersee Jökulsárlón. 


Zu den einzelnen Orten und Tagen werde ich in den nächsten Tagen und Wochen mehr berichten. Wenn ihr noch weitere Fragen habt, dürft ihr mir gerne bei Instagram oder in die Kommentare schreiben. 


Kommentare:

  1. Satujen saari,unelmieni matkakohde aina,ei vaan koskaan ole toteutettuja,olen ihastunut ihastuttaviin matakakuviisi.Upeaa olet toteuttanut matkasi upealla tavalla,saari elää muistoissasi pitkään.Terv Raunpappa/Finland.

    AntwortenLöschen
  2. Amazing pictures but I can't understand what you wrote. xoxo

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Hannah (Namensvetterin :D),

    ich habe gerade einen Blog entdeckt und finde ihn wirklich schön!

    Hach, Island ist auch noch so ein Traum von mir... ich möchte unbedingt ganz bald mal auf die Insel reisen! :)

    Danke für deine wunderschönen Fotos und die tollen Impressionen!

    Liebe Grüße,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
  4. Oh mein Gott, ich bin neidisch, Island ist auch eins der Reiseziele, die ich unbedingt einmal entdecken möchte und die Fotos machen mir Fernweh, wunderschöne Eindrücke :-)
    Liebst, Lea.
    http://leaandthediamonds.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht echt traumhaft aus! Island steht auch definitiv noch auf meiner Bucket List!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Island muss wunderbar sein ♥

    Neri von Lebenslaunen

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Bilder :-)!

    Liebe Grüße
    janaahoppe.blogspot.de

    AntwortenLöschen